Es ist die SEO-Sensation des Jahres: Die Suchmaschinenoptimierung erreicht die nächste Ebene. Google setzt seinen Weg der Natürlichkeit weiter fort. Doch was bringt das neue Google-Update „Contunda-Algorithmus“ eigentlich?

Letzte Woche wurde bekannt, dass Google die notwendigen Kapazitäten für die Bearbeitung des Internets nicht mehr stemmen kann. Jede Internetseite nach über 250 Rankingfaktoren zu durchleuchten, kann kein Server der Welt mehr leisten. Die Lösung hatte Google schon seit einiger Zeit in der Schublade, denn warum nicht dem Unwissen vieler Webseitenbesitzer nachkommen und den langjährigen Bedarf endlich befriedigen? Google suchte sich für das neue Update das Land Deutschland aus, denn die Anhänger des Neulands sollten als Erstes in den Genuss dieser bahnbrechenden Veränderung der Suchmaschinenoptimierung kommen.

Sie haben Post

Google wählte 10 Online-Marketing-Agenturen in Deutschland aus, die sich im Bereich der Suchmaschinenoptimierung besonders hervorgetan hatten. Wir von Contunda haben das große Glück, unter den 10 Agenturen zu sein und trauten unseren Augen kaum. In dem Schreiben von Google Deutschland befanden sich ein Benutzername und ein Kennwort. Weiterhin heißt es in dem Anschreiben, dass wir uns ab sofort offiziell in das Backend von Google einloggen dürfen, um in Echtzeit die Veränderungen direkt in die Suchmaschine einzugeben. Es ist ab sofort unsere Aufgabe, die Inhalte des Internets nach Relevanz zu sortieren und die Suchmaschinenergebnisse für die Suchenden optimal auszugeben. Mit Hilfe eines einfachen „Drag and Drop“-Systems können die Suchergebnisse beliebig angeordnet werden. „Wir hätten nie gedacht, dass Google bei all seiner Komplexität so einfach zu bedienen ist“, sagt Julian Post von Contunda.

Wie sortieren wir die Suchergebnisse?

Durch unseren Anspruch an uns selbst können wir ohne Zweifel die Webseiten unserer Kunden in ihrer jeweiligen Branche mit Top-Platzierungen ausstatten. Somit garantieren wir die bestmöglichen Suchergebnisse. Die Webseiten der jeweiligen Mitbewerber werden in den kommenden Tagen einige Veränderungen ihrer Platzierungen bemerken. Bitte wenden Sie sich dann an eine der 10 Online-Marketing-Agenturen, die mit den Zugangsdaten zu Google ausgestattet sind. Ich empfehle Ihnen die schnelle Kontaktaufnahme mit Contunda, denn dass diese Agentur aus Essen auch der Namensgeber dieses Google Updates ist, hat eine Geschichte:

Woher stammt der Name „Contunda-Algorithmus“?

Wir von Contunda dachten erst an einen Scherz, als wir die Mail von Google öffneten. Wir griffen direkt zum Telefonhörer und wählten die angegebene Nummer. In einem langen und konstruktiven Gespräch mit dem zuständigen Google-Mitarbeiter kam heraus, dass es sich dabei nicht um einen Scherz handelt, sondern um eine Frust-Reaktion eines Bloggers, dessen Name auch der Name dieses Blogs ist. Dieser Frust wurde anschließend mit der Bezeichnung „Contunda-Algorithmus“ für das letzte Update 2015 belohnt.

Wie geht es weiter mit der Suchmaschinenoptimierung?

Ab sofort muss Ihre Webseite nicht mehr den circa 250 Rankingfaktoren entsprechen. Ihre Webseite ist ab sofort abhängig von der Gunst einer der 10 ausgewählten Online-Marketing-Agenturen in Deutschland. Überzeugt Ihre Webseite diese mit Inhalten, Geschenken oder Geld, dann erhalten Sie eine bessere Platzierung in der Suchmaschine. Rufen Sie am besten noch heute an, denn vielleicht greift Ihr Mitbewerber gerade in diesem Moment zum Hörer und ordert eine Top-Platzierung an. Verschwenden Sie keine Zeit mehr für kreative Inhalte (Texte, Bilder, Videos, Grafiken etc.) und eine professionelle Marketingstrategie.

Die SEO-Trends 2016 sind Geschichte. Google wird dieses Update im Januar weltweit ausrollen und in jedem Land die 10 zuständigen Agenturen ernennen.


Dieser Artikel ist natürlich totaler Quatsch. Das Google Update „Contunda-Algorithmus“ gibt es nicht.

Suchmaschinenoptimierung ist Fleißarbeit und es wird eher mehr Fleiß in Zukunft von Nöten sein als weniger. Lassen Sie sich gerne von mir beraten, und wir finden einen Weg, Ihr Unternehmen im Internet sichtbar zu machen. Lassen Sie sich nicht von irgendwelchen Angeboten einfangen, die Ihnen langfristige Top-Platzierungen gegen eine Einmalzahlung anbieten. Google gibt uns Werkzeuge an die Hand, mit denen wir Änderungen in den Suchmaschinenergebnissen zeitnah realisieren können. Dies geschieht zwar schnell, aber nicht in Echtzeit. Fehler können behoben werden, aber manchmal braucht das ein paar Stunden oder Tage. Wir hatten in der letzten Woche wirklich hart mit einem Kunden zu kämpfen, der sekündlich den Browser aktualisierte und sich im Internet suchte. Alle Aufträge sollten sofort erledigt werden und so kam mir die Idee zu diesem Artikel.

Bildquelle: pIxabay-User HebiFot

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.