Nach meiner ersten Weiterbildung an der Business Academy Ruhr (im folgenden als BAR zitiert) zum Online Marketing Manager stand schnell fest, dass die Ausbildung zum Social Media Manager unbedingt gemacht werden musste. Social Media ist meine Leidenschaft seit vielen Jahren und diese Weiterbildung war die richtige Entscheidung.

In dieser Weiterbildung lernen die Teilnehmer das Social Media von dem Beginn der Anmeldung bei einem Social Media Kanal bis zum geschäftlichen Einsatz von Social Media in seinem Arbeitsalltag. Es geht um die Klassiker wie Facebook, Twitter und Google+, aber auch grundsätzliches über die Überwachung und Erstellung von Werbekampagnen, rechtliche Beratung zum Thema „was darf ich im Internet und was nicht“ durch einen Rechtsanwalt, Erstellung eines Blogs und verschiedene Abstecher in Bereiche des Online Marketing Managers (u.a. Newsletter, Suchmaschinenoptimierung).

Mein neuer Freund mit dem Namen Twitter

Contunda-Testimonial aus der Schublade | Exklusivinhalt

Contunda-Testimonial aus der Schublade | Exklusivinhalt

Auch wenn ich überall schon auf den Kanälen sowohl privat als auch für Contunda und dessen Kunden aktiv war habe ich privat und beruflich auf einem Kanal einen ganz weiter Schritt nach vorne gemacht. Es war Twitter und mein noch recht junger Account @Burkhard_Asmuth , der mir schon sehr viel Freude gebracht hat. Die Dozenten und die Geschäftsführung der BAR sind allesamt tolle Menschen, mit denen nicht nur das Lernen, sondern mittlerweile auch die Zusammenarbeit sehr viel Spaß macht. Muss an dieser Stelle schon gestehen, dass ich nach der ersten Weiterbildung zum Online Marketing Manager schon etwas darauf gehofft habe irgendwann auch zu diesem tollen Team zu gehören. Demnächst wird dies endlich der Fall sein, wenn ich in einem eLearning-Kurs zum Social Media Manager mich das erste mal für die BAR als Dozent probieren werde. (Mein Profil auf der Seite der BAR.)

Seit ich mit meinem echten Namen bei Twitter unterwegs bin und nicht als Markenname, Firmenname oder Blogger-Pseudonym sind es Bekanntschaften aus dem echten Leben, mit denen bei getwittert wird. Auch ist die „Ich folge Dir“-Schwelle nicht mehr so hoch, als wenn ein Firmenlogo da steht. Am besten bei einem Account, der aus automatisierten Tweets besteht von anderen Social Media Kanälen und Webseiten.

Die Entschuldigung für meinen Klout-Wert

Ansonsten kann ich diese Weiterbildungen nur empfehlen, denn ein sauberes und professionelles Bild im Internet ist extrem wichtig. Als Praktikant bei Contunda achten wir sehr darauf, dass der Praktikant seine Zeit nutzt um seine Profile auf Vordermann zu bringen. Denn dies wird immer wichtiger im Zusammenhang mit Bewerbungen und Berufsaussichten. Dies sagt der Mann mit einem aktuellen Klout-Wert von 61. Soll keine Ausrede sein, aber unter meinen Social Media Kanälen bei Klout befinden sich ein selten aktiv genutzer YouTube-Kanal und ein noch viel seltener benutztes Profil bei LinkedIn. Diese Kanäle sind dort mehr eingetragen als Ansporn und Erinnerung. Gebe aber auch nicht viel um diesen Wert. Wollte ihn bis Ende der Weiterbildung auf 60 bekommen, da bin ich knapp gescheitert, aber hatte ihn schon bei 64. Nur mal so am Rande.

Das Wort „geil“ trifft es

Aber ansonsten war das ein geiler Kurs. Entschuldigt bitte das Wort „geil“, aber es war einfach nur eine geile Zeit. Bis heute stehen wir noch mehr oder weniger im Kontakt. Natürlich in erster Linie über die Social Media Kanäle Facebook und Twitter, aber wir treffen uns auf Veranstaltungen und unser Kurs hat sich vorgenommen alle zwei Monate gemeinsam essen zu gehen. Mal sehen wie lange wir das durchziehen.

0 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] habe Anfang 2014 den IHK Abschluss zum „Social Media Manager“ bei der Business Academy Ruhr gemacht und in dieser Zeit wuchs meine Begeisterung für das Social […]

  2. […] spät haben wir uns für Netzwerkveranstaltungen interessiert. Erst nach meiner Weiterbildung zum Social Media Manager wurden mir verschiedene Arten von Veranstaltungen näher gebracht. Darunter fallen Veranstaltungen […]

  3. […] ist für all geeignet, die ihr Unternehmen im Internet stärker aufstellen wollen. Genau wie beim Social Media Manager sollte es das Ziel sein die gelernten Maßnahmen und Kanäle danach auch zu benutzen. Glaube in […]

  4. […] von http://www.mein-altendorf.de vorzustellen. Das Projekt war die Abschlussarbeit meines Lehrgangs zum Social Media Manager. Wer mehr über das Projekt erfahren will, der besucht entweder die Webseite oder schaut sich meine […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.