Aktuell haben es sogar einige mitbekommen, dass ich sehr aktiv bei Instagram geworden bin. Dies bedeutet nicht nur die Erstellung von neuen Bildern, sondern auch die aktive Beteiligung in dem Netzwerk.Bilder werden favorisiert und kommentiert. Wenn ich manchmal anderen von Instagram erzähle, dann sehe ich große Fragezeichen in ihren Augen, denn die Frage nach dem Sinn und dem Nutzen werden gestellt.

Marketing mit Instagram machen

Instagram für Unternehmen ist ein spannendes Thema, weil Bilder nicht mit Links versehen werden können. Es gibt einen Link im Profil des Users, so dass hier bereits darauf geachtet werden muss, welcher Link angegeben wird. Hier könnte eine Landingpage eines Unternehmens hinterlegt werden oder einfach die Startseite, welches in meinen Augen die sauberste, vertrauensvollste und seriöseste Variante ist.

Botschaften ohne Links verbreiten

Der Content-King

Der Content-King

Bei Instagram lassen sich Botschaften ohne Links verbreiten, denn ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Wörter und so funktioniert Instagram auch. Ich zum Beispiel stelle Szenen mit LEGO nach, um eine Situation oder eine Botchaft zu transportieren. Das Bild erzeugt Aufmerksamkeit, der Text unter dem Bild erklärt dies und die richtigen Hashtags sorgen für Reichweite. Auch wenn eine Vielzahl der Liker das LEGO an sich favorisieren und nicht die Botschaft, der Effekt funktioniert. Die Mischung aus privaten und beruflichen Postings zeigt mich auf der einen Seite als Privatmann, aber einige Bilder aus meinem Alltag als Agenturchef geben Einblicke in meine Arbeit. Die Resultate dieser Arbeit und dem Spaß mit Instagram sind der Aufbau einer Online-Reputation, Erweiterung des eigenen Netzwerks, Kennenlernen von neuen Menschen mit gemeinsamen (meist privaten) Interessen (LEGO, Comics, Konzerte) und Einblicke in das Schaffen unserer Online-Marketing Agentur (Hoffnung auf Kundenakquise, Kontakt zu Kunden, Verkauf von Produkten).

Einsatzmöglichkeiten von Instagram für Unternehmen

Contunda auf der Bühne

Julian und Ich bei einem Contunda-Auftritt

Ohne Links lässt sich Marketing mit Instagram machen, denn dank der Filter können schnelle Schnappschüsse zu echten Kunstwerken werden. Mitarbeiter können schnell und schön Produkte fotografieren und diese präsentieren. Wem die Qualität der Smartphones nicht reichen, der schießt seine Fotos mit professionellen Kameras, importiert diese und stellt diese dann online. Achtet dabei auf das Format, denn dieses ist bei Instagram quadratisch. Mit der Videofunktion können Veranstaltungen begleitet werden, aber die maximale Zeit von 15 Sekunden reicht auch für kleine Statements. Auf dem letzten #SoMeRuhr hat uns Christian Müller gezeigt, wie er seinen langen Vortrag bei Instagram auf 15 Sekunden gekürzt hat, um einen Trailer für die lange Version zu erstellen. Auch dies ist bei Instagram ohne Probleme möglich.

Eigenmarketing und Online-Reputation

Mit Kreativität werden noch immer die meisten Menschen erreicht und Instagram gehört zu den kreativsten Social Media Kanälen. Es lässt sich im Eigenmarketing wunderbar benutzen, weil sich jemand zum Beispiel bei der Arbeit, auf der Bühne, mit einem Produkt in der Hand oder eben auf Veranstaltungen ablichten kann. Mit Hilfe der Filter lassen sich in wenigen Minuten ausdrucksstarke Fotos erstellen. Zwar können einzelne Fotos nicht mit einem Link versehen werden, aber wenn das Foto für den aktuellen Blog-Artikel ist, dann reicht ein Verweis in Form von „Mehr zu dem Thema über den Link in meinem Profil“. Infografiken und Bilder mit Text sehe ich zwar nicht so gerne auf Instagram, aber es machen viele für Werbebotschaften, aber auch private Mitteilungen. Insgesamt bietet Instagram viele Möglichkeiten für das Spiel mit dem Bild, denn es werden sich schon viele Gedanken gemacht, bis das Bild am Ende im Kanal landet.

Geld verdienen mit Instagram

Das Bild wollte ich schon so lange machen. ? #Lego #money #tmt #moneymaker

Ein von Burkhard Asmuth (@burkhard_asmuth) gepostetes Foto am

Viele Unternehmen haben längst mitbekommen, dass Instagram ein Marketingkanal ist, um bestimmte Zielgruppen zu erreichen. Erfolgreiche User auf Instagram bekommen Geld und Produkte von Unternehmen, um dann ein Foto für ihre Community zu machen. Dies zeigt dann den Instagram-„Star“ mit einem neuen Produkt und die Unternehmen hoffen, dass die Fans dieses Produkt dann kaufen.

Im Internet habe ich einen Dienst gefunden, der es Instagram-Accounts mit mindestens 1000 Follower ermöglicht den Kanal zu monetarisieren. Gleichzeitig gibt es 1000 Instagram-Follower für knapp über 10 Euro. Es wäre eigentlich ein Versuch wert, ob die Unternehmen auf die Qualität oder die Quantität eines solchen Accounts schauen. Ich würde wetten, dass es Möglichkeiten gibt damit Geld zu verdienen, wenn jemand 50 Fotos bei Instagram einstellt, seine Kontakte hinzufügt, erste Likes bekommt, die 1000 Follower kauft, 1-2 Wochen wartet, sich bei dem Netzwerk anmeldet und dann die ersten Anfragen erfüllt. Die Investition von 10 Euro wird sich bestimmt wieder reinholen lassen. Jedoch sollte einem klar sein, dass jegliche Authentizität des Kanals damit verloren geht und dies bestimmt kein Aufruf ist, um diese Masche zu testen. Wer es aber doch unbedingt machen will, der meldet sich bitte und erzählt mir unter vier Augen von seinen Einnahmen.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] kann die Weiterleitung von Instagram zu dem eigenen Blog funktionieren. In meinem Artikel über meine favorisierten Social Media Kanäle kommt Instagram direkt nach […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.