Das erste eigene Projekt von Contunda war die Erstellung eines Blogs zum Thema Sport. Unter dem Namen „Sport bei Uns“ fing ich gemeinsam mit zwei Freunden an über das Thema Sport zu bloggen. Am Anfang machten wir deutlich, dass es nicht nur um Fußball gehen würde. Im Nachhinein eine schlechte Idee aus der Sicht der Suchmaschinenoptimierung, aber eine sehr gute Idee für mich.

Fußball ist der King im Sport-Content

Natürlich wurde der Blog von Anfang an sehr von Fußball dominiert. Denn die regelmäßigen Besuche in den Stadion des VfL Bochum und dem FC Schalke 04 hatten wir da nicht nur das Wissen und das Thema, sondern auch die Bilder und eigenen Erlebnisse. Doch den ersten großen Knaller hatten wir mit einem Gerücht über das Team Mike Büskens und Jörg Schmadtke als neues Gespann in Bochum. Wir hatten damals Insider-Informationen bekommen, doch leider wurde daraus nichts. Doch unser Artikel schaffte es in ein Forum und wurde heiß diskutiert. Für die Klickzahlen ein großer Gewinn und wir ranken bis heute gute mit den Beteiligten und dem Verein.

Frank Buschmann teilte meinen Artikel

Frank Buschmann mit Ratatatata-Shirt

Frank Buschmann teilte unsere Blog-Beiträge

Nach dem Start von BuschiTV bei YouTube schrieb ich eine Rezension über die erste Folge und postete den Artikel auf die Fanseite von Frank Buschmann auf Facebook. Er teilte diesen Artikel und verschaffte mir 15000 Seitenbesucher in zwei Tagen. Wenige Wochen später teilte er erneut einen Beitrag über sein Buch „Am Ende kackt die Ente“. Als wir seine Lesung in Essen besuchte und ihm während seiner Autogrammstunde den Namen des Blogs nannten meinte er zu uns: „Ihr seid also die Sportbekloppten?“. Ob er das nur so sagte oder wirklich wusste wer wir sind kann ich nicht abschätzen.

Anruf von Wolff-Christoph Fuss

Nach der Buch-Erscheinung des Buchs von Wolff-Christoph Fuss schrieb ich einen Artikel über eine mögliche Verfilmung des Buchs. Ich suchte mir zu jedem Kapitel des Buchs ein passendes Video bei YouTube. Heute würde ich es mit Hilfe von Storify machen. Am gleichen Tag klingelte das Telefon und die Social Media Manager des Fußball-Kommentators fragten mich wie sie den Artikel bei sich auf der Fanseite teilen könnten. Sie hätten von Herrn Fuss gesagt bekommen er finde die Idee sehr geil. Habe leider damals weder mit ihm sprechen können, noch habe ich um ein Autogramm gebeten. Aber die nächste Gelegenheit kommt bestimmt.

Finale der Champions League mit Freibier

Im Rahmen meiner Recherche nach einem Programm für Sport-Grafiken und Sport-Animationen lernte ich den Fußball-Lehrer Peter Schreiner kennen. Er schenkte mir seine Software und ich nutzte sie einige Male im Blog. Er lud mich zu seinem 60. Geburtstag ein, den er groß am Baldeneye See in Essen feierte. Am gleichen Tag fand das Champions League Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund statt. Es war Public Viewing angesagt und wir hatten einen unvergesslichen Abend.

Interview mit Jonas Friedrich

Pressbild Jonas Friedrich

Erster Interviewpartner war SKY-Kommentator Jonas Friedrich

Eines Tages fiel uns Jonas Friedrich während der Sky-Konferenz auf. Im Rahmen der Werbung für einen James Bond Film auf Sky Cinema nannte er den Spieler vom SC Freiburg Jonathan Schmid nach einem Tor 00-Schmid. Wir recherchierten ein wenig und fanden sehr wenig von Jonas Friedrich außer seinem Twitter-Account. So nahm ich Kontakt auf und bekam ein Interview für den Blog. Eine schöne Geschichte.

Piratenbillard bei Schlag den Raab

Dieses Spiel sah ich live auf Pro7 und wusste es würde bei Google ab sofort gesucht werden. Schnell ein Affiliate-Link zu Amazon und bei Twitter gepostet. Ganze drei Stück habe ich so verkauft. Dann war es ausverkauft. Auch auf anderen Plattformen gab es das Spiel nicht mehr, doch irgendwann fand ich einen Shop für Spielzeug, der mir ein Probe-Exemplar schenkte. Ich testete das Spiel mit Freunden und empfahl den Shop als Alternative zum ausverkauften Amazon.

Fußball-Content geht immer

Wie oben beschrieben habe ich schon viel mit Fußball experimentiert im Social Media. Aktuell habe ich einige Soccer Starz bei mir rumliegen, die bereits bei Instagram und Vine zum Einsatz kamen. Mit gutem Erfolg und gerade zum Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 ist mir kreativer Content immer wichtig.

[su_column size=“1/2″ center=“yes“][/su_column]

Darum ist Fußball im Social Media eine interessante Geschichte, weil es so viele machen. Da muss ein Artikel oder ein Bild schon herausstechen um gelesen oder angesehen zu werden.

Vielleicht motiviert dieser Artikel die vielen Sport-Blogger ab und an die kreative Schiene zu fahren. Der Fußball bietet so viele Möglichkeiten im Social Media.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.